Schloßbrauerei Stein und ihr Raubritter

Arlene Meyer, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Haben Sie schon einmal vom “Wilden Heinz” aus Stein an der Traun gehört? Nein? Dann haben Sie bislang wirklich etwas verpasst. Ritter Heinz von Stein ist ein berühmter Raubritter, der gemeinsam mit seinen schaurigen Gesellen, in der Höhlenburg von Stein an der Traun, einstmals ein sagenumwobenes Raubritternest führte. Wer nicht freiwillig seine monetäre Abgabe an Ritter Heinz von Stein, und dessen Mannen, leisten wollte, wurde der Sage nach von ihnen durch allerlei Folterungen überzeugt besser auch sein Schärflein zum wachsenden Reichtum des Raubritters beizutragen. Heute ist die Höhlenburg in Stein an der Traun darüber hinaus durch die Schloßbrauerei Stein in aller Munde. Warum sich ein Besuch in der Höhlenburg, bei Ritter Heinz von Stein, und auch in Schloßbrauerei Stein, lohnt, erfahren Sie hier.

Erleben Sie die geschichtsträchtige Burganlage

Eigentlich besteht die Burganlage von Stein an der Traun aus insgesamt drei Burgen. Dem Hochschloß und dem Unteren Schloß, die beide sehr erhaben an einer steilen Felswand des Traunufers erbaut wurden, und der dazwischen gelegenen Höhlenburg. Ergänzt wird das malerische gelegene Ensemble von der 1907 in Betrieb genommenen Schloßbrauerei Stein. Die Höhlenburg wurde seinerzeit direkt mit der Felswand verknüpft. Der rustikale Kerker, sowie die Folterkammer, zeugen noch heute von den Machenschaften von Ritter Heinz von Stein. Die ehemalige Klause der Höhlenburg wurde noch bis in die 1930er Jahre hinein von Einsiedlern bewohnt. Heutzutage gruseln sich sich hier keine Bewohner mehr. Dafür aber Besucher, die dem schaurigen Raubritterleben nachspüren möchten. Während einer Führung durch die Burganlage lauschen Sie allerhand bemerkenswerten Geschichten rund um den düsteren Alltag der Raubritterbande um Ritter Heinz von Stein.

Eine Brauereibesichtigung der besonderen Art

Nachdem Sie sich eingehend mit dem Raubritterleben befasst, und alle Räumlichkeiten der auch als Wohnburg genutzten Höhlenburg durchstreift haben, lockt eine Besichtigung der Schloßbrauerei Stein. Während einer geführten Runde durch die Brauerei erhalten Sie Einblicke in den bis heute sehr traditionell gebliebenen Herstellungsprozess des süffigen Bieres. Ein Fachmann erklärt die Besonderheiten der hiesigen Braumethoden und führt Besucher durch den Bierkesselraum und den Kühlkeller. Zum Abschluss der Tour schmeckt ein kühler Trunk aus der Schloßbrauerei Stein. Ganz traditionell behaftet trägt das hier gebraute Bier den Namen “Ritter Heinz von Stein”.

Bildquelle: Arlene Meyer, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*