Chiemsee Umrundung mit dem Fahrrad

Radfahren am Chiemsee ist ein Vergnügen für jedermann. Ob jung oder junggeblieben, in Familie oder Gruppe – zwei verschiedene Varianten gibt es, den See zu umrunden: Rundweg oder Radweg. Beide bieten für jeden Anspruch und Schwierigkeitsgrad höchsten (Radfahr-)genuss!  Eine Chiemsee Umrundung ist reichlich 55 Kilometer lang. Wem die Tour auf dem Uferweg in einer Etappe zu lang ist, dem bieten sich interessante Alternativen. Und auch um die Ausrüstung muss sich niemand sorgen. Eine Vielzahl an Ausleihstationen für ein Fahrrad steht mit allem, was das Radlerherz begehrt, bereit.

Was den Radfahrer erwartet

Der Chiemsee, nicht grundlos auch das “Bayrische Meer” genannt, wird durch einen malerischen Uferweg gesäumt. Während der Chiemsee Umrundung mit dem Fahrrad bieten sich interessante und abwechslungsreiche Ein- und Ausblicke ebenso wie ein atemberaubendes Panorama beim Blick auf die Alpen. An verschiedenen Stellen lädt der See zum Baden ein. Die ortsansässige Schifffahrtsgesellschaft bietet zudem Touren zu den Sehenswürdigkeiten auf den Inseln im See.  Neun Ortschaften laden zur Rast und zum Verweilen ein.

Nicht die gesamte Strecke an einem Tag absolvieren

Es lohnt sich durchaus, die Tour zu unterbrechen oder von vornherein in Einzelabschnitten zu planen. Von Mitte Mai bis Mitte Oktober besteht die Möglichkeit, einen Teil der Strecke mit der Ringbuslinie zu fahren, Fahrradmitnahme garantiert.
Ab Prien oder Chieming kann während der Sommersaison ein Rad ausgeliehen werden und so eine 32 Kilometer lange Halb-Etappe absolviert werden. Kinderfahrräder, Kindersitze oder Fahrradanhänger sind ebenfalls verfügbar. Kombinierbar ist das Ganze bei Bedarf auch mit einer Schiffstour zur Herren- oder Fraueninsel einschließlich Schloss- und Klosterbesichtigung. Achtung: Die Mitnahme von Fahrrädern ist hier nur in einem begrenzten Umfang möglich.

Der Schwierigkeitsgrad

Der Chiemsee-Radweg besteht aus einem Wechsel von Feldwegen, asphaltierten Abschnitten und Nebenstraßen. Er ist für normal konditionierte bis sportliche Radfahrer geeignet. Der Chiemsee-Rundweg hingegen kann insbesondere Familien empfohlen werden.
E-Bike-Radler aufgepasst: Der Akku des E-Bikes kann unterwegs an diversen Stationen geladen werden.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,
    wenn Sie schon darauf hinweisen, dass man um den Chiemsee herum sein E-Bike aufladen kann, wäre es wunderbar, wenn Sie gleich eine Auflistung mitliefern würden, das fehlt und man muss überall suchen, um seine Tour besser planen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*