Chiemsee Schifffahrt mit dem historischen Raddampfer

Wie wäre es mit einer Fahrt über den Chiemsee an Bord von “Ludwig Fessler“, dem historischen Raddampfer mit seinem nostalgischen Ambiente?

Der Salondampfer Ludwig Fessler wurde im Jahr 1926 von der Regensburger Werft Theodor Hitzler in Prien am Chiemsee erbaut und im Frühjahr 1927 in Dienst gestellt. Mit seinen drei Sonnendecks sowie Salon, Mitteldeck und Barraum im Schiffsinneren, bietet der Dampfer Platz für insgesamt 685 Passagiere und gilt nach der Renovierung von 1995 auch heute noch als das schönste Schiff am Bayerischen Meer. Der Raddampfer ist insgesamt 53 Meter lang, hat eine Breite von 11,60 Metern und fährt mit einer Geschwindigkeit von circa 25 km/h.
Geeignet ist das Schiff auch für Veranstaltungen mit bis zu 116 Gästen. Besonders lukrativ sind dabei die historische Bar mit Schanktheke, ein mögliches Buffet im Mitteldeck und eine Tanzfläche im Salon. Heizung und Stromversorgung sind vorhanden, ebenso eine Musikanlage mit CD- und USB-Anschluss.

Die Fahrt über den Chiemsee ist ein echtes Muss für jeden Touristen. Die Schifffahrten zur Herren- und Fraueninsel finden ganzjährig statt. Die “Inseltour West” bietet von den Anlegern in Prien, Gstadt oder Bernau eine circa anderthalbstündige Fahrt zu beiden Inseln an, ebenso die “Inseltour Ost” von Seebruck, Chieming oder Übersee während des Sommerfahrplans. Die “Große Chiemseetour” dauert insgesamt circa zweieinhalb Stunden.
Die Touren können beliebig unterbrochen und später mit einem anderen Schiff fortgeführt werden. Während der Rundfahrt erfahren die Passagiere interessante und kuriose Fakten bezüglich der Entstehung des Sees, möglicher Sehenswürdigkeiten und geschichtlicher Ereignisse der vergangenen Jahrhunderte, die die Bewohner am Chiemsee zum Teil noch heute bewegen.
Der Raddampfer “Ludwig Fessler” ist eines der insgesamt 13 Passagierschiffe der Flotte der Chiemsee-Schifffahrt und macht die Fahrt mit seinem historischen Ambiente zu einem ganz besonderen Erlebnis. Die Fahrkarten erhalten Sie auf allen Schiffen und an den Landkassen in Prien/Stock und Gstadt.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*