Herrenchiemsee – mehr als das kleine Versailles

Die Insel Herrenchiemsee mit dem wundervollen Märchenschloss lockt Jahr für Jahr Scharen von Touristen an, die in freudiger Erwartung mit den täglich verkehrenden Schiffen der Chiemseeflotte von Prien oder Stock über den See fahren. Ganz exakt lautet die Bezeichnung für das Schloss “Neues Schloss Herrenchiemsee“. Der Baubeginn wird in das Jahr 1878 datiert, für die Gestaltung hatte sich der “Bauherr”, der bayerische König Ludwig II., kein geringeres Vorbild als das Schloss von Versailles bei Paris in den Kopf gesetzt, welches er nach mehreren gescheiterten Reisen 1874 besuchen durfte. Ein Märchenschloss für sich, den liebevoll als Märchenkönig bezeichneten Monarchen, war das Ziel seiner Träume. Da Ludwig II. im Jahre 1886 ums Leben kam, war das Schloss auf der größten Insel im Chiemsee sein letztes monumentales Bauprojekt, in welchem er nur wenige Tage lebte.

Das Schlossgebäude außen und innen

Im 19. Jahrhundert war es, der historistischen Strömung folgend, üblich, ein vorbildhaftes Gebäude nicht wirklich nachzuahmen, sondern in einem romantischen Sinne neu entstehen zu lassen. Nicht so beim Schloss Herrenchiemsee, denn hier handelt es sich um eine wirkliche Nachahmung des Vorbilds Versailles, von der nur im Detail abgewichen wurde. Wer auf das Schloss zuläuft, glaubt seinen Augen nicht trauen zu können, denn so sehr erinnert die Gartenfassade an die Gestaltung des französischen Schlosses.
Die Prunkräume in Inneren des Schlosses lohnt es sich unbedingt zu besichtigen – besonders das Treppenhaus und das Schlafzimmer im Stil des französischen Vorbildes, haben die Magie, jeden in die Welt des Märchenkönigs hineinzuversetzen.
Wer den großem Spiegelsaal betritt, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus: Nicht nur, dass die Spiegelgalerie einfach unvergleichlich prunkvoll ist, sie übertrifft ihr französisches Vorbild in der Länge sogar um zwei Meter.

Die Außenanlagen

Wer durch den in der Mitte der Herreninsel liegenden Schlossgarten spaziert, findet in der Mittelachse nahezu detailgetreue Nachbildungen des Gartens in Versailles. Lassen Sie sich ein auf die Traumwelten des Märchenkönigs und betrachten Sie ausgiebig die wunderschönen Brunnen und Wasserbecken. Besonders im Frühling ist ein Spaziergang durch den Garten von Schloss Herrenchiemsee zu empfehlen, denn dann sprießen die ersten Blumen und sorgen für ein prächtiges Farbspiel. Nicht zu vergessen ist der Blick von der Schlosstreppe über die lange Auffahrt, die beiderseits mit Bäumen bewachsen ist und direkt zum See führt – das gibt es nur auf Schloss Herrenchiemsee, einem der Traumschlösser des Märchenkönigs.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Cookie Consent mit Real Cookie Banner