Fahrrad fahren im Chiemgau – Warum sich der Radausflug hier besonders lohnt

Der Chiemgau gilt als eine der schönsten Landschaften Deutschlands. Die sehenswerte Region rund um den Chiemsee lässt sich auch wunderbar mit dem Fahrrad erkunden. Doch welche Routen gibt es und welche kommen für wen in Frage?

Routen

Eine der anspruchsvolleren, aber dennoch landschaftlich beeindruckensten Routen, ist die Aschauer Runde. Mit 795 Höhenmetern, verteilt auf 72 Kilometern Länge, stellt diese Tour, gerade für erprobte Radfahrer, eine geeignete Herausforderung dar. Die Radrunde südlich des Chiemsees verläuft sowohl auf deutschem, als auch auf österreichischem Gebiet. Ausgangspunkt ist Reit im Winkl. Die Tour führt über Grassau nach Bernau am Chiemsee. Von dort geht es Richtung Süden an den österreichischen Walchsee, der als Highlight der Tour gilt. Komplettiert wird die Tour vom letzten Abschnitt, welcher wieder zurück nach Reit im Winkl führt.

Eine deutlich weniger anstrengende Rundtour lässt sich um Chieming, am Westufer des Chiemsees, absolvieren. Die Chieminger Radrunde ist mit nur 11,3 Kilometern deutlich kürzer und weist kaum nennenswerte Steigungen auf. Hinzu kommt, dass kaum steile Anstiege überwunden werden müssen, was die Tour besonders für Familien mit Kindern interessant macht. Charakteristisch für die Chieminger Runde ist der circa Fünf Kilometer lange Abschnitt entlang des Sees.

Etwas länger, allerdings trotzdem für Familien geeignet, ist der Kapellen Radweg, welcher sich ebenfalls östlich des Chiemsees befindet. Die in Grabenstätt beginnende Radrunde führt über Erlstätt nach Traunstein und von dort aus über Vachendorf und Holzhausen wieder zurück nach Grabenstätt. Auch auf dieser Strecke halten sich die Steigungen in Grenzen. Für die 33,2 Kilometer sollten Familien einen ganzen Tag einplanen, um genug Zeit zu haben, die zahlreichen Kapellen, Obstgärten und die Stadt Traunstein zu bewundern.

Das bietet der Chiemgau

Der Chiemgau ist ein Radlerparadies. Gut ausgebaute Radwege, viele Routen und eine landschaftliche Vielfalt machen den Chiemgau für Radfahrer attraktiv. Sowohl Anfänger, als auch Fortgeschrittene finden hier die perfekte Herausforderung, ob am See, oder im Hochgebirge. Ein Fahrradausflug oder gar ein längerer Urlaub auf zwei Rädern, lohnt sich im Chiemgau also für jeden und sollte somit definitiv auf Ihrer to-do Liste für Ihren nächsten Urlaub am Chiemsee stehen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Cookie Consent mit Real Cookie Banner