Die Wendelsteinzahnradbahn – ein Erlebnis mit historischem Flair

Erholsamer Wander- und Aktivurlaub in der Region Wendelstein bedeutet meist auch, mindestens einmal mit der Wendelsteinzahnradbahn auf den Gipfel des Wendelstein zu fahren. Die Bahn ist seit mehr als 100 Jahren in Brannenburg unterwegs, um Ausflügler und Wanderbegeisterte auf den Berg zu bringen.

Die Fahrt dauert 25 Minuten und bietet Ihnen einen herrlichen Blick auf das Bergpanorama und eine einzigartige Kulisse. Die Bahn ist dabei mit 20 km/h unterwegs und zwar auf einer insgesamt 7,6 Kilometer langen Strecke, bei der die maximale Steigung 23,7 Prozent beträgt. Die Zahnradbahn ist 6,5 Kilometer mit der Zahnstange unterwegs und fährt dabei über acht Galerien und durch sieben Tunnels. Insgesamt legen Sie auch eine Strecke über zwölf Brücken zurück, die bis zum Bergbahnhof 1270 Höhenmeter bewältigt.

Die Wendelsteinbahn als reines Transportmittel zu sehen, wäre aber falsch. Denn sie ist ein fahrbares Museum und verfügt über viele Teile, die sich noch im Originalzustand aus dem Jahre 1911 befinden. Die Loks und die dazu gehörigen Waggons wurden vor acht Jahren komplett zerlegt und gewartet. Ein besonderes Erlebnis ist, wenn Sie eine Mondscheinfahrt auf den Wendelstein damit unternehmen, denn zu diesem Zeitpunkt verkehren historische Zuggarnituren.

Am Wendelstein können Sie auch noch weitere Sehenswürdigkeiten bestaunen wie zum Beispiel die höchste Schauhöhle in Deutschland. Absolut sehenswert ist das Wendelsteinkirchlein, die die höchstgelegene Kirche deutschlandweit ist. Sie können hier sogar jeden Sonntag bis Ende Oktober um 11 Uhr an einer Messe teilnehmen. Auch einige geologische Wanderpfande wurden angelegt und bieten Einblick in die Flora und Fauna, ebenso wie die Sternwarte am Gipfel. Nach den Erlebnissen und Abenteuern in freier Natur können Sie sich im Panoramarestaurant an regionalen Köstlichkeiten stärken, bevor es wieder zurück ins Tal geht. Dazu können Sie den sogenannten Gipfelweg nutzen, der direkt hinab führt und an der Mitteralm eine Zusteigmöglichkeit zur Zahnradbahn bietet.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*