Der Heinrich-Kirchner-Skulpturenweg

Wer sich in den Sommermonaten auf den Drahtesel schwingen möchte, um etwas für seine Gesundheit zu tun und um die idyllischen Flecken des Landes zu erkunden, der sollte den Heinrich-Kirchner-Skulpturenweg entdecken. Der rund 18 Kilometer lange Rad- und Wanderweg entführt Sie durch die herrliche Natur des Chiemgau. Der Rundweg beginnt am Kloster Seeon und führt Sie über Seebruck bis hin nach Truchtlaching und wieder zurück. Der Bildhauer Prof. Heinrich Kirchner hat sich mit seinen skurrilen Skulpturen auf dem Heinrich-Kirchner-Skulpturenweg verewigt und in den drei Gemeinden Seeon-Seeburck-Truchtlaching finden Sie eine Vielzahl an interessanten Plastiken des Künstlers. Der schöne Radweg wurde im Jahr 2010 eröffnet und im Römermuseum Seebruck können Sie eine Pause einlegen, um sich an den fantastischen Werken zu erfreuen.

Verbinden Sie Kunst und Natur auf dem Heinrich-Kirchner-Skulpturenweg. Von der gemütlichen Ortschaft Pavolding aus können Sie einen Blick auf das herrliche Kloster Seeon werfen. Das imposante Bauwerk besticht mit seiner “Madonna mit Kind” und wurde im Jahr 994 von Benediktinern gegründet. Heute ist es ein Kultur- und Bildungszentrum. Wandern Sie entlang der malerischen Wiesen- und Waldlandschaften und lassen Sie sich von den Werken des Künstlers inspirieren. Auch den alten Fischerhof bei Pavolding sollten Sie nicht auslassen. Das einstige verwahrloste Gebäude wurde 1970 von Prof. Heinrich Kirchner gekauft und renoviert. Hier stellte der Künstler viele seiner Werke aus. Prof. Heinrich Kirchner wurde durch seine monumentalen Plastiken berühmt und der malerische Radweg bringt Ihnen die Werke des Künstlers nahe.

Auch kulinarisch kommen Sie auf dem Heinrich-Kirchner-Skulpturenweg auf Ihre Kosten. Im urigen Gasthaus Neuwirt in Truchtlaching können Sie vom herrlichen Biergarten aus weite Blicke über die Alz werfen und sich mit leckeren Köstlichkeiten verwöhnen lassen. Der erlebnisreiche Radweg ist gut ausgeschildert und hier können Sie noch den Alltag ein wenig hinter sich lassen. Wandern Sie über idyllische Waldpfade und entlang uriger Ortschaften wie Roitham. Am Wegesrand werden Sie immer wieder auf Skulpturen des Künstlers treffen. Der malerische Rad- und Wanderweg ist relativ leicht zu bewältigen und eignet sich hervorragend für einen Ausflug mit der ganzen Familie.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*