Angeln am Chiemsee – Leckereien aus dem Bayrischen Meer

Rudert man mit dem Boot über den idyllischen Chiemsee und lauscht den Tieren und sanften Wellen, kommt einen sofort ein treffendes Wort in den Sinn: “Märchenhaft”. Dieser Begriff umschreibt den drittgrößten See Deutschlands mit etwa 8.000 Hektar ziemlich genau. Auf und rund um den Chiemsee kann man so einiges erleben. Neben Stand Up Paddling, Bootstouren und Badespaß bietet das “Bayrische Meer” auch Anglerfans eine einzigartige Umgebung.

Die Renke – Eine lokale Spezialität

Der Chiemsee ist aufgrund seiner umfangreichen Größe reich an verschiedenen Fischarten. Eine ganz besondere Spezialität versteckt sich in den Tiefen des klaren Wassers: Die Renke gilt als besondere Fischspeise aus dem bayrischen Raum. Der wohlschmeckende Fisch lockt so manchen Angler in der Angelsaison an den See. Allein sechzehn Fischerfamilien üben ihren traditionsreichen Beruf des Renken-Fischens am Chiemsee aus.

Dennoch gilt eines zu wissen: Das Angeln im Chiemgau ist keine Leichtigkeit. Da der Chiemsee zu den schwierigen Gewässern gehört, in welchem die Fische aufgrund der Größe extrem verteilt stehen, sind einige Erfahrungen in der Anglerei von Vorteil. Doch auch, wenn Sie noch etwas Übung benötigen, können Sie am Chiemsee an Angelkursen für verschiedene Niveau-Stufen teilnehmen. Der Rest der Familie kann sich währenddessen in einem der lokalen Restaurants schon einmal die köstliche Renke schmecken lassen!

Angelerlebnis am Chiemsee – Das gibt’s zu fangen

Insgesamt gibt es acht Hauptfischarten und mehrere Unterarten im Gewässer des Bayrischen Meers. Die zum Teil heimischen Arten sind unter anderem:

  • Renke
  • Mairenke
  • Rotauge
  • Zander
  • Karpfen
  • Rapfen
  • Aal
  • Wels
  • Flussbarsch
  • Hecht
  • Seesaibling
  • Seerüssling
  • Seeforelle

Die Angel-Saison am Chiemsee beginnt am 1. Mai und reicht bis zum 15. November. Angeln ist sowohl vom Boot, als auch vom Ufer aus erlaubt. Auch das Schleppen mit der eigenen Muskelkraft ist gestattet. Das Nachtangel ist hingegen am Chiemsee verboten.

Mehrtätiger Angelurlaub mit der ganzen Familie

Nicht nur das Anglerherz kommt am Chiemsee auf seine Kosten: Die wunderschöne Landschaft um den See macht das gesamte Chiemgau-Gebiet zu einem hervorragendem Urlaubsziel. Sie können entweder direkt am Chiemsee auf einen der zahlreichen Campingplätze übernachten, sich ein Ferienhaus mit eigenem Bootsanleger mieten oder in einem der Unterkünfte in den Orten rund um den See unterkommen. Unterschiedliche Attraktionen wie das Schloss Herrenchiemsee und unterschiedliche Wander-, Rad- und Erlebniswege laden zum Verweilen und Ausspannen ein. So kann der Angelurlaub für die ganze Familie zu einer unvergesslichen Zeit werden.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Cookie Consent mit Real Cookie Banner