Eine Floß- oder Schlauchboot-Tour entlang der Alz

Wenn Sie einen waschechten Bayern fragen, welcher Fluss am langsamsten fließt, dann ist die Alz ganz bestimmt unter den Top-Antworten: Dieser Abfluss des Chiemsees verläuft in schlängelnder Form an Ufern mit üppigen Wiesen und den verschiedensten Bäumen gemächlich-ruhig entlang und lädt gerade zu ein zu einer gemütlichen Floß- oder Schlauchboot-Tour!

Die zirka 150 Kilometer lange Alz, welche sich idyllisch und friedlich durch das so genannte “Alztal” zieht, ist nicht nur für Wassersportarten unterschiedlichster Art gut: Viele verschiedene Unternehmen bieten Touren mit dem Schlauchboot oder auf einem Floß an, um ein einzigartiges und meditativ-angehauchtes Landschaftserlebnis im Naturschutzgebiet zu erleben. Von geführten Schlauchbootfahrten mit einer Gruppengröße von 14 Personen über eine selbstständige Fahrt mittels eines Kanuverleihs bis hin zu einer naturkundlichen Floßtour können Sie und Ihre Familie oder Freunde die unterschiedlichsten Angebote wahrnehmen (z.B. https://www.chiemsee-chiemgau.info/alz-floss-schlauchboot).

Ein ganz besonders einprägsames Gruppenabenteuer ist es, wenn man gemeinsam mit den Kleinen und mit professionellen Fachleuten ein eigenes Floß zusammenbaut, um anschließend darauf die Alz hinab zu fahren. Man kann aber auch ein fertiges Maxi-Floß genießen, auf welchem bis zu 30 Personen an Tischen & Stühlen und bei Wind & Wetter (dank einer Markise) Platz nehmen können (z.B. http://www.alzflossfahrt.de/afindex.html)!

Haben Sie ein eigenes Schlauchboot und möchten mit diesem die Tier- und Pflanzenvielfalt entlang des ruhigen Flusses erkunden und beobachten, sind Sie dazu natürlich ebenfalls eingeladen. Hierbei sollten Sie allerdings einige wenige Regeln beachten, damit das Naturspektakel für jeden Menschen genießbar und artenreich bleiben kann:

  • Das befahren der Alz mit dem Schlauchboot ist erst ab dem 1. Juli erlaubt
  • Aus Gründen der Umweltfreundlichkeit sind motorisierte Boote sind im Naturschutzgebiet der Alz nicht erlaubt! Zudem sollten Sie auf unnötige Lärmvermeidung achten und damit auf Fisch-, Vogel- und andere Tierarten Rücksicht nehmen!
  • Sie sollten stets außerhalb der Nachtruhe die Alz befahren, um Tiere und auch Menschen, die an der Alz wohnen, nicht in ihrem Schlafrythmus zu stören!
  • Auch, wenn Sie auf dem Wasser natürlich keine Mülleimer vorfinden, sollten Sie Ihren Abfall nicht in der Natur entsorgen. Schützen Sie die Umwelt und nehmen Ihren Müll wieder mit oder entsorgen Sie ihn in die dafür vorgesehenen Mülltonnen in Seebruck und Truchtlaching.
  • Um die Artenvielfalt zu schützen, sind entlang der Alz an verschiedenen Abzweigungen und Stellen Beschilderungen errichtet wurden, die ein Befahrungsverbot und Schutzzonen anzeigen. Diese Nebenarme des Flusses sollten Sie nicht befahren, um beispielsweise die Brutzeit verschiedener Tiere nicht zu stören!

Wenn Sie diese Punkte beachten, können Sie und andere Besucher die atemberaubende Idylle und das ruhige Treiben im Wasser genießen und dabei die artenreiche Flora und Fauna erkunden. Vielleicht möchten Sie ja Ihre Schlauchboot- oder Floßfahrt erfolgreich damit beenden, dass Sie im Alzbad in das kühle Nass springen oder sich unter einer im Sommerwind rauschenden Linde entspannen?

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*