Chiemsee-Umrundung im Laufschritt

Der Chiemsee ist nach dem Bodensee mit einer Fläche von 79,9 km² der größte See Bayerns und wird auch “das bayrische Meer” genannt. Nicht nur für Radfahrer ist die Strecke um den Chiemsee ein Genuss. Auf einem Rundweg von etwa 55 km ist es ebenfalls allen Laufbegeisterten möglich, den Chiemsee zu umrunden. Wenige Steigungen sowie lediglich 159 Höhenmeter machen diese Strecke besonders attraktiv. Sie besteht aus asphaltierten sowie Waldwegen.

abwechslungsreiche Strecke

Die Läufer erwartet eine abwechslungsreiche und landschaftlich wunderbare Strecke. Begleitet werden die Läufer auf der gesamten Tour von einem imposanten Alpen- und Seepanorama. Auf dem Rundweg passieren die Läufer insgesamt neun Ortschaften, in denen sie zahlreiche Möglichkeiten zur Einkehr finden. Ein atemberaubendes Panorama mit Blick auf die Alpen lädt zur Stärkung und zum Verweilen ein. An heißen Sommertagen bietet der Chiemsee ebenfalls an einigen Stellen die Möglichkeit, ein erfrischendes Bad zu nehmen. Somit können die Läufer genügend Pausen zur Erholung in ihre Umrundung integrieren.

Abkürzung gefällig?

Für diejenigen, die keine 55 km an einem Tag absolvieren möchten, besteht die Möglichkeit, die Tour zu unterbrechen. Die Chiemsee-Ringlinie bringt die Läufer von Mitte Mai bis Mitte Oktober wieder zurück an den Ausgangspunkt. So können die Läufer am nächsten Tag problemlos die Tour weiter fortsetzen. Gerade bei schlechtem Wetter oder besonders warmen Temperaturen ist dies empfehlenswert. Falls die Läufer den Rückweg per Schiff antreten, lohnt es sich in jedem Fall einen Abstecher auf die Herren- oder Fraueninsel einschließlich Schloss- und Klosterbesichtigung zu machen.

Fazit

Ipso facto muss man kein Marathonläufer sein, um den Chiemsee im Laufschritt umrunden zu können. Denn zahlreiche Haltestellen der Chiemsee-Ringlinie ermöglichen es, den Lauf abzukürzen. So können die Läufer individuell entscheiden, welche Distanz sie zurück legen möchten.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*