Inselhopping im Frühling – die Chiemseeinseln erwachen aus dem Winterschlaf!

Lust auf Hawaii oder Formentera? Zugegeben, Herreninsel und Fraueninsel klingen nicht ganz so melodisch. Fürs spontane Inselfeeling zwischendurch eignen sich die Chiemseeinseln aber trotzdem hervorragend. Mit ein oder zwei Tagen Inselhopping tanken Sie Erholung, Inspiration und Frühlingsfrische.

Reif für die Inseln?

Kein Problem: von Prien und Gstaad fahren regelmäßig Linienschiffe nach Herrenchiemsee und Frauenchiemsee, wie die Inseln im bayerischen Meer offiziell heißen. Auf dem Oberdeck des Chiemseedampfers erfasst jeden Inselliebhaber sofort fröhliche Leichtigkeit. Lassen Sie sich die Frühlingsbrise um die Nase wehen und genießen den Rundumblick auf die Weite des Sees und die Alpensilhouette. Erster Halt Herreninsel: Mit etwas Glück haben Sie vorher schon das Wahrzeichen der Insel, Schloss Herrenchiemsee zwischen den Bäumen erspäht. Sie können aussteigen und die 238 Hektar große Insel erwandern oder erst einmal weiterfahren zur kleineren Fraueninsel. Der markante Glockenturm von Kloster Frauenwörth ist weithin sichtbar und Wahrzeichen der sympathischen Insel, auf der ganzjährig 300 Menschen leben.

Fraueninsel: farbenfrohe Blütenpracht, Irmengard und Erich Kästner

Ein Spaziergang rund um die Insel ist nach der halbstündigen Schiffsreise genau das richtige! Auch mit Kinderwagen sind die 1,5 km Rundweg leicht zu schaffen. Bestaunen Sie blühende Gärten und liebevoll gestaltete Häuser. Stöbern Sie in kunterbunten Galerien und gemütlichen Inselläden. Dort finden Sie schöne Keramik und traditionelle oder originelle Geschenke. Lassen Sie den Blick über den See schweifen und gönnen sich die erste Chiemseerenke des Jahres. Ein Besuch der seligen Irmengard, der Schutzpatronin des Chiemgaus, gehört zu jeder Inselerkundung. Ein weiterer Inselhöhepunkt sind die tausendjährigen Linden, die Kraft, innere Ruhe und fröhliche Gelassenheit schenken. Was viele nicht wissen: die Fraueninsel ist Inspirationsquelle für viele Künstler. Erich Kästner soll hier sein “Doppeltes Lottchen” geschrieben haben. Wecken Sie Ihre Kreativität und nehmen Malblock und Skizzenheft mit. Motive gibt es überall. Wenn die Tagestouristen weg sind, entfaltet die Fraueninsel besonderen Zauber. Dort einmal Übernachten ist ein Erlebnis mit Erinnerungswert.

Herreninsel: Versailler Inselträume und Robinsonfeeling

Auch die Herreninsel ist reizvoll, aber ganz anders. Viele Touristen kommen wegen Schloss Herrenchiemsee hierher. Der bayrische Märchenkönig Ludwig der II. hat seine prachtvolle Residenz nach dem Vorbild von Schloss Versailles geplant. Bei langen Spaziergängen außerhalb der Schlossgärten haben Sie die schöne Insel plötzlich für sich allein und können sich fast wie Robinson fühlen. Aber Vorsicht, das letzte Schiff dürfen Sie nicht verpassen: auf Herrenchiemsee gibt es keine Übernachtungsmöglichkeit!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*