Dauercamping am Simssee

Wo ist das Dauercampen am Simssee möglich?

Wahre Camper wissen, wovon die Rede ist. Nichts geht darüber seinen Wohnwagen dort aufzustellen, wo es am schönsten ist. Am Simssee gibt es eine besonders gemütliche Ecke zum Dauercamping. Der Campingplatz Stein liegt in direkter Nachbarschaft zu dem See. Der Campingplatz bietet ebenso die Möglichkeit, seinen Wohnwagen auf einem Dauerstellplatz abzustellen wie auf einem Saisonstellplatz. Wer in der Hauptsaison an diesem See campt, profitiert von einem tollen Frühstücksservice. Neben frischen Brötchen und viel Kaffee können die Camper sich hier auch täglich mit der Zeitung oder allem anderen versorgen, was das Campen zu einem tollen Ferienerlebnis macht.

Der Campingplatz Stein ist mit einem Sanitärgebäude ausgestattet, das neben Einzelwaschkabinen, Duschen und Babybad auch über eine Spülküche, eine Waschmaschine und einen Trockenraum verfügt.

Die Rezeption des Campingplatzes ist vormittags von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und nachmittags von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr besetzt.

Der Campingplatz bietet vom 19. April bis zum 08. Oktober Möglichkeiten für einen Dauerstellplatz und einen Saisonstellplatz.

Was macht das Dauercampen am Simssee so attraktiv?

Wer seinen Wohnwagen zum Dauercamping in dieser Region abstellt, hat viele Möglichkeiten, seine Urlaubsregion zu erkunden. Die Umgebung des Sees bietet viel Freizeitgestaltung für groß und klein. Angelfreunde werden sich hier besonders gerne in der Zeit vom 01. Mai bis zum 31. Oktober aufhalten. In diesen sechs Monaten darf der See befischt werden. Was die Angler in dieser Zeit an Fängen erwarten können sind neben Hecht und Zander auch Barsch, Aal und Karpfen. Wer lieber eine Runde mit dem Boot fährt oder die Gegend auf dem Rücken eines Pferdes erkundet, hat um den See herum genügend Auswahl. Neben Dauercamping, viel Ruhe und Erholung lädt darüber hinaus die Welt der Chiemgauer Berge zu ausgedehnten Wanderungen und Kletterpartien ein. Die Kampenwand, das Hochries oder der Wendelstein warten darauf, von den Campern entdeckt zu werden.

Das Schloss Maxlrain freut sich über einen Besuch der Kulturfreunde unter den Campern. Das mittelalterliche Schloss wurde im Jahr 1580 von einem Feuer fast vollständig zerstört. Die erfolgreiche Neuerrichtung des Gebäudes führt heute dazu, dass viele Urlauber sich das Wahrzeichen Oberbayerns ansehen wollen. Auch eine Fahrt mit der Chiemsee-Eisenbahn verspricht den Reisenden eine ereignisreiche Fahrt. Die Bahn hat viel zu erzählen. Sie wurde im Jahr 1887 gebaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Cookie Consent mit Real Cookie Banner